12.11.19 - 14.11.19

Da! Da! Ein Fundstück

Geschichten, dichten, Texte lichten mit Meike Harms & Nina Stazol (für Mittelschulen)

Du läufst umher und schaust herum, auf einmal bumm: Dein Herz schlägt hoch: Was ist geschehen? Du hast etwas gesehen. Das nimmst du mit – Fundstück! Zurück vom Spaziergang schenkt jeder seinem Stück ein Ohr: Was hat es denn erlebt, was hat es wohl noch vor? Ihr hört hin, schreibt auf, lasst euren Worten freien Lauf – Fundgeschichten auf Papier. Das soll’s noch nicht gewesen sein. Jetzt dürfen Rhythmus, Sprachspiel und Reime rein, euer Fundmoment ändert die Gestalt, der Text kriegt Halt – Fundgedicht. Und es geht nochmal ran; von Regelmaß und schöner Form befreit, gekürzt, verdichtet und gespannt darauf, was neu sich zeigt, wird von hrz ui fnü und Hörextase, zu bli bla blub und Dadablase – euer eignes Fühlfundelexier.

MEIKE HARMS studierte Germanistik, Anglistik und Soziologie und absolvierte eine Ausbildung zur Poesiepädagogin. Sie leitet kreative Schreibprojekte, besonders oft mit Migrant*innen und Geflüchteten. Als Bühnenpoetin bereist sie den gesamten deutschsprachigen Raum. 2014 wurde sie bayerische Meisterin im Poetry Slam. 2015 erschien ihr Buch »Poesie kann Karate« (Tinx-Verlag).

NINA STAZOL ist Clown und spielt mit allem, was man ihr zuwirft. Sie studierte Theater- und Medienwissenschaften, Neuere deutsche Literatur und Soziologie, unterrichtete Deutsch als Fremdsprache und war über ein Jahrzehnt als Regieassistentin und Schauspieldramaturgin in München und der Schweiz beschäftigt. Heute ist sie außerdem als freischaffende Journalistin, vegane Köchin und Leiterin unserer Schreibwerkstätten am Literaturhaus tätig.