Sonntag, 20.11.2011, 11.30 Uhr, Saal (Ab 10 Uhr kleines Frühstück im Foyer)

Reventlow am Sonntag

»… wie’s dann weitergeht, wird man schon sehen.« - Matinee mit Gunna Wendt und Franziska Sperr

Gunna Wendt nennt Franziska zu Reventlow »Die anmutige Rebellin« - so der Titel ihrer 2008 erschienenen Biografie (Aufbau Verlag). 2003 ist Franziska Sperrs Romanbiografie »Die kleinste Fessel drückt mich unerträglich. Das Leben der Franziska zu Reventlow« (btb) erschienen. Beide Autorinnen fasziniert das Lebensmodell der unkonventionellen Gräfin; auf unterschiedliche Weise zeichnen sie das Bild einer Leitfigur weiblicher Unabhängigkeit. In Ihrem Gespräch überprüfen sie es: Was hat sich verändert in den vergangenen Jahrzehnten?

Moderation: Christoph Lindenmeyer

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 9.- / 7.- (Frühstück extra)

Begleitprogramm zur Ausstellung Alles möchte ich immer