Dienstag, 18.7.2017, 20.00 Uhr, Bibliothek

Draußen, daneben, dahinter

In memoriam Paul Wühr. Gedenkabend zum 90. Geburtstag

»Poesie ist draussen, daneben, dahinter, jedenfalls immer abseits«, so der große unkonventionelle Dichter Paul Wühr in einer seiner Wiener Vorlesungen zur Literatur 2002. Radikal und rebellisch begab sich Wühr stets ins sprachlich Ungewisse, verließ die gewohnten Pfade der Lyrik, forderte ein »poetisches Durcheinander«.
Im Juli 2016 verstarb er 89jährig in Passignano am Lago Trasimeno. Seine letzte Ruhestätte fand er im Familiengrab auf dem Münchner Westfriedhof.
Inge Poppe-Wühr und Wolfgang Jean Stock begrüßen und sprechen über den Partner, Dichter, Freund und Impulsgeber Paul Wühr. In dem sich anschließenden Film »Salve Res Publica Poetica« vom Juli 1997 (ca. 55 Min) wird Paul Wühr selbst zu Wort kommen und mit ihm Freunde wie Jörg Drews und Michael Krüger.
Und danach bitten wir zu einem kleinen Empfang und stoßen gemeinsam an im Literaturhaus München, »wo erlesene Schulschwänzer / jetzt vor gebildetem / Publikum lesen« (Paul Wühr).

Grußworte: Inge Poppe-Wühr & Wolfgang Jean Stock

Büchertisch: Autorenbuchhandlung
Veranstalter: Kulturreferat der Landeshauptstadt München und Stiftung Literaturhaus
Eintritt frei (Anmeldung erbeten unter Tel. 089-29 19 34-27)