Autoren Live Erleben!

Für unseren 20. Geburststag
Machen wir uns schön für Euch.
Demnächst mehr.

Weiter gehts!

Montag, 7.7.2014, 20.00 Uhr, Saal

Überwachung total. Wie wir in Zukunft unsere Daten schützen

Peter Schaar im Gespräch mit Klaus Benesch und Christian Grothoff

Das Internet, entstanden als Plattform für den ungehinderten Informationsaustausch und als Forum freier Meinungsbildung, degeneriert zunehmend zu einem globalen Überwachungsnetz, wobei sich die verschiedenen staatlichen Akteure um die lohnendsten Fischgründe streiten. Peter Schaar, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit a.D., ist Vorsitzender der Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz. Er zeigt in seinem neuen Buch (Aufbau Verlag), dass es ohne Datenschutz keine Meinungsfreiheit gibt. Edward Snowden war nur der Bote: Geheimdienste haben seit den Terroranschlägen von 2001 das Internet umfassend unterwandert. Weltweit wird alles durchgerastert, was das digitale Netz hergibt. Im Visier stehen nicht nur Terroristen oder Kriminelle, sondern wir alle. Im Blickfeld der Datenfischer stehen persönliche Informationen, Staats-, Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse – je mehr desto besser. Das Sicherheitsversprechen der westlichen Welt droht in ein totalüberwachtes Internet zu führen.
Peter Schaar diskutiert mit Klaus Benesch, Professor für Nordamerikastudien in München und Direktor der Bayerischen Amerika-Akademie, und Christian Grothoff (Professor für Informatik an der TU München)  über Demokratie im Informationszeitalter.

Moderation: Florian Rötzer (Telepolis)

Veranstalter: Telepolis, Aufbau Verlag, Stiftung Literaturhaus
Büchertisch: Buchhandlung Isarflimmern
Eintritt: Euro 9.- / 7.-

Eine Veranstaltung der Reihe Überwachung