Dienstag, 2.10.2012, 20.00 Uhr, Saal

Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam

Lesung mit Vea Kaiser

Vea Kaiser: Blasmusikpop © www.pertramer.atJohannes A. Irrwein hegt seit frühester Kindheit eine starke Abneigung gegen die Engstirnigkeit seiner Heimat. Er sehnt sich nach jener aufgeklärten Welt, die er hinter den Alpenmassiven vermutet. Als er, der Musterschuler, unerwartet durch die Matura fällt, beginnt er, sich mit seinem Dorf auseinanderzusetzen – und verursacht dabei ungewollt das größte Ereignis in der Geschichte St. Peters.
In ihrem Debütroman entfaltet Vea Kaiser mit großer Verve und unwiderstehlichem Witz die Welt des abgeschiedenen alpenländischen Bergdorfes St. Peter am Anger und erzählt die Geschichte einer Familie, die über drei Generationen hinweg auf kuriose Weise der Wissenschaft verfallen ist.
Mit Thomas Kretschmer vom Bayerischen Rundfunk (Zündfunk) spricht sie über den »neuen Heimatroman«, über Klischee und Kult, und das »Rössl Trio« spielt dazu Alpenländisches.

Vea Kaiser, geboren 1988, studiert Klassische und Deutsche Philologie in Wien. Für ihre belletristischen Arbeiten erhielt sie unter anderem das Hans-Weigel-Literaturstipendium, das Start-Stipendium des BMUKK sowie den Theodor-Körner-Preis. Sie war Finalistin beim 17. Open Mike und nahm 2010 an der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquium Berlin teil.

Musik: Rössl Trio
Moderation: Thomas Kretschmer (Bayerischer Rundfunk)

Veranstalter: Kiepenheuer & Witsch, Stiftung Literaturhaus
Büchertisch: Liebig Buchhandlung
Eintritt: Euro 10.- / 8.-