5.3. bis 28.8.2015

Wir brauchen einen ganz anderen Mut!

Stefan Zweig - Abschied von Europa

Der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig (1881–1942) verbrachte die letzten acht Jahre seines Lebens im Exil. Im Februar 1934 emigrierte er nach England, im Juni 1940 verließ er mit seiner Ehefrau Lotte Europa. Sie hielten sich in den USA und in Brasilien auf, wo sie sich schließlich Ende Februar 1942 gemeinsam das Leben nahmen.

Die Ausstellung zeigt Leben und Werk Stefan Zweigs aus dem Blickwinkel des Exils. Von herausragender Bedeutung sind dabei zwei Texte, die erst in den letzten Jahren des Exils entstanden sind: In seinen Erinnerungen »Die Welt von Gestern« beschwört Zweig das alte Europa; in der »Schachnovelle« gestaltet er hingegen jenes Grauen, das den Untergang Europas besiegelt hat. Diese beiden Texte stehen im Zentrum der Ausstellung, in der auch Zweigs Manuskripte und Typoskripte gezeigt werden.

Die Perspektive des Exils charakterisiert auch die Inszenierung. Die großbürgerliche Welt des Fin de Siècle, die Zweig in seiner Autobiographie gewürdigt hat, ist zerstört. Aus dem Luxus der mondänen Grand Hotels einer Welt von Gestern wächst, am Beispiel des Wiener Hotel Métropole wird es sichtbar, der faschistische Terror. In der Schachnovelle setzt Stefan Zweig den in diesem Hotel Gedemütigten ein Denkmal.

Mit Stefan Zweigs Abschied ins Exil musste auch seine berühmte Autographensammlung aufgelöst werden. Einige ausgewählte Stücke daraus, sie stammen von zeitgenössischen Autoren aus Österreich, Deutschland, Frankreich und der Sowjetunion sind in dieser Ausstellung zu sehen.

Ausstellungskatalog
»Stefan Zweig - Abschied von Europa« (2014, Brandstätter Verlag), Euro 34,90

Eine Ausstellung des Österreichischen Theatermuseums, Wien
Kurator: Klemens Renoldner 
Ausstellungsgestaltung: Peter Karlhuber

Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa/So/Feiertage 10-18 Uhr
Eintritt: Euro 5.- / 3.-
(Studierende zahlen montags nur 2.- Euro!)

 

Begleitprogramm zur Ausstellung

Mittwoch, 4.3.2015, 19.30 Uhr, Saal & Foyer Wir brauchen einen ganz anderen Mut! Ausstellungseröffnung mit Klemens Renoldner & Udo Wachtveitl
Sonntag, 8.3.2015, 11.30 Uhr, Saal & Foyer (Ab 10 Uhr Kleines Sacher-Frühstück im Foyer) Das letzte Fest des alten Europa. Anna Sacher und ihr Hotel Matinee mit Monika Czernin & Sunnyi Melles
Mittwoch, 18.3.2015, 18.00 Uhr, Galerie (EG) Freunde schauen: Exklusive Führung durch die Stefan-Zweig-Ausstellung Wir brauchen einen ganz anderen Mut - Abschied von Europa
Sonntag, 22.3.2015, 11.30 Uhr, Saal & Foyer (Ab 10 Uhr Kleines Frühstück im Foyer) Die Welt von Gestern Lesung mit Friedrich von Thun
Sonntag, 19.4.2015, 11.30 Uhr, Saal Schachnovelle Film-Matinee zur Stefan Zweig-Ausstellung
Donnerstag, 23.4.2015, 18.00 Uhr, Galerie Stefan Zweig – Abschied von Europa Ausstellungsführung mit Klemens Renoldner
Dienstag, 19.5.2015, 18.00 Uhr, Galerie Stefan Zweig – Abschied von Europa Ausstellungsführung mit Klemens Renoldner
Dienstag, 19.5.2015, 20.00 Uhr, Saal Nur an meinem Schreibtisch fühle ich mich sicher Stefan Zweig-Briefwechsel gelesen von René Dumont & Stefan Hunstein
Dienstag, 9.6.2015, 18.00 Uhr, Galerie Stefan Zweig – Abschied von Europa Ausstellungsführung mit Klemens Renoldner
Dienstag, 9.6.2015, 20.00 Uhr, Saal Schachnovelle Lesung mit Axel Milberg
Mittwoch, 8.7.2015, 18.00 Uhr, Galerie Stefan Zweig - Abschied von Europa Ausstellungsführung mit dem Kurator Klemens Renoldner
Montag, 20.7.2015, 18.00 Uhr, Galerie Stefan Zweig - Abschied von Europa Ausstellungsführung mit Karolina Kühn