Mo 27.3.17 // 20 Uhr // Saal

Was gibt’s denn da zu lachen?

Helmfried von Lüttichau liest Robert Gernhardt

»Ich weiß nicht, was ich bin. / Ich schreibe das gleich hin. / Da hab’n wir den Salat: / Ich bin ein Literat.«

Der Schauspieler Helmfried von Lüttichau („Hubert & Staller“) liest Gedichte des Wort- und Bildkünstlers Robert Gernhardt (1937-2006). Dem Satiriker gelang es, das eingeschlafene deutsche Humorverständnis auf neue Ebenen zu heben. Er veröffentlichte Erzählungen und Bildergeschichten und zählt zu den wichtigsten Lyrikern der Gegenwart, der vielfach mit Preisen und Anerkennungen ausgezeichnet wurde.

Diese Veranstaltung wird am 13.12.2017 zum80. Geburtstag Robert Gernhardts stattfinden.

Im Rahmen des »Münchner Stiftungsfrühlings« findet statt dessen der Abend »Wo Mut die Seele trägt – Wir Frauen in Afghanistan« mit Nahid Shahalimi statt.