Montag, 9.7.2018, 19.00 Uhr, Saal

Die Übersetzerin Tanja Handels

Verleihung des Arbeitsstipendiums des Freistaates Bayern & Werkstattgespräch

Das mit 6.000.- Euro dotierte Arbeitsstipendium des Freistaats Bayern für ein literarisches Übersetzungsprojekt geht in diesem Jahr an Tanja Handels für ihre Erstübersetzung der Essaysammlung »Feel Free« von Zadie Smith aus dem Englischen, die 2019 bei Kiepenheuer & Witsch erscheinen wird. Zadie Smith zeigt sich hier als Meisterin der kurzen Form, brillante Denkerin und eine der führenden britisch-amerikanischen Intellektuellen. »Feel Free« versammelt 31 Essays zu politischen und kulturellen, insbesondere literarischen Themen. Tanja Handels überzeugte die Jury

»mit dem stilistischen Feingefühl ihrer Übersetzung, mit dem sie die Übertragung der sprachlichen Spielereien der Autorin meistert. Es gelingt der Übersetzerin, die Leichtigkeit und Lakonik des sehr anspruchsvollen Originals zu wahren.«

Kunstministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle betont: »Die literarischen Übersetzerinnen und Übersetzer sind Kulturvermittler ersten Ranges: Sie bauen uns Brücken zu den vielsprachigen Literaturen der Welt.«

Grußwort & Überreichung der Urkunde: Staatsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle
Begrüßung: Regina Rawlinson, Münchner Übersetzerforum
Werkstattgespräch: Tanja Handels mit Helga Frese-Resch, Lektorin bei Kiepenheuer & Witsch
Musik: Ines Goldfisch & Band


Veranstalter: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst // Münchner Übersetzerforum // unterstützt durch die Stiftung Literaturhaus
Eintritt frei (Anmeldung wird erbeten unter Tel. 089 - 29 19 34 - 27)