JUNIPROGRAMM

»Im Grunde ist jeder allein mit seinen unübersetzbaren Gedanken und Gefühlen.«

INGEBORG BACHMANN, 1972

Liebes Literaturhaus-Publikum,

der Roman »22 Bahnen« war der Überraschungserfolg des letzten Sommers, seine Autorin Caroline Wahl die literarische Entdeckung für ein generationenübergreifendes Publikum. Nun ist sie bei uns zu Gast mit ihrem neuen Roman, der erneut das Zeug zum Sommerhit hat. Außerdem: International gefeierte neue Bücher von Madame Nielsen, Marie Darrieussecq und Colm Tóibín, dazu feministischliterarische Stimmen von Iris Wolff, Mely Kiyak und Mareike Fallwickl (Saaltickets ausverkauft, Streamtickets verfügbar).

Literatur trifft Musik: Der neue Roman der großen niederländischen Autorin und Pianistin Anna Enquist hinterfragt die Vereinbarkeit von Künstlertum und Mutterschaft.

Und wie Kunst und Leben sich gegenseitig bedingen, das ist das zentrale Thema bei Ingeborg Bachmann: Unsere Ausstellung inszeniert es mit erstmals veröffentlichten Briefen, Manuskripten und Fotos. Das und mehr erwartet Sie im Juni bei uns – einen schönen Start in den Sommer wünscht Ihnen herzlich

Wir freuen uns auf Sie!
Herzlich, Ihre Tanja Graf,
im Namen von uns allen im Literaturhaus

UND IM MAI: Soiree mit Verlegerin Susanne Schüssler zu 60 JAHREN WAGENBACH VERLAG // Victoria de Grazia // DOK.fest // Mario Giordano // Thomas Hitzlsperger // Mathias Énard // DIE LANGE NACHT DER MUSIK // Das Historische Quartett // Orhan Pamuk (ausverkauft) // Usama Al Shahmani // Karl Ove Knausgård.

Unbenannt 2
© Tanja Graf