Montag, 29.1.2018, 18.30 Uhr, Saal (Foyer-Bar in der Pause ab 19.45 Uhr)

›Zur Sache Schätzchen‹ & ›Easy Rider‹

Montagskino

Zwei Filme, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch dieselbe Zeit beschreiben:
18.30 Uhr: »Zur Sache, Schätzchen«, die deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 1968, machte Uschi Glas als »Flotte Barbara« quasi über Nacht berühmt, brachte neue Worte wie »fummeln« oder »Dumpfbacke« in den Nachkriegs-Wortschatz, zeigte ein neues, lässiges Schwabing und viel Haut.
Ab 19:45 Uhr: Pause mit Foyer-Bar
20.15 Uhr: »Easy Rider«, nur ein Jahr später in den USA entstanden, wurde der Kultfilm aller freiheitsliebender Biker der späten 1960er Jahre – bis heute. Peter Fonda und Dennis Hopper beschworen die Freiheit des Einzelnen und die Unabhängigkeit von der Gesellschaft. In dem einen Film: deutscher Schlager. In dem anderen: »Born To Be Wild« von Steppenwolf. Wir zeigen beide Filme in voller Länge in unserem BLUMENKINDER-Double-Feature.
Ende ca. 21.45 Uhr

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus in Kooperation mit Schamoni Film und Motion Pictures
Eintritt frei

Begleitprogramm zur Ausstellung Blumenkinder