Montag, 8.1.2018, 20.00 Uhr, Saal (Foyer-Bar ab 19 Uhr)

Das Versteck

Lesung mit Christophe Boltanski

Das VersteckChristophe Boltanski erzählt von dem Haus in der Pariser Rue de Grenelle, in dem sich sein Großvater während der deutschen Okkupation zwanzig Monate versteckt hielt. In jedem Zimmer stößt man auf einzigartige Charaktere, unglaubliche Ereignisse und unvergessliche Erinnerungen. Originell und voller Zuneigung erzählt Boltanski anhand der Geschichte dieses einzigartigen Hauses die Geschichte seiner jüdischen Familie (Hanser Verlag, Deutsch von Tobias Scheffel). Sein von den Feuilletons gefeierter Roman ist »eine großartige literarische Entdeckung!« (Deutschlandfunk, »Lesart«)

Moderation: Alex Rühle (Süddeutsche Zeitung)
Lesung: Stefan Hunstein

Sprachen: Französisch & Deutsch
Veranstalter: Stiftung Literaturhaus in Kooperation mit der Literaturhandlung & dem Institut français
Eintritt: Euro 10.- / 7.-