Dienstag, 10.10.2017, 18.30 Uhr, Foyer

Von Paris nach Bamako. Die Bayern 2-Afterworks

Aya Cissoko ›Ma‹, gelesen von Valery Tscheplanowa

Aya Cissoko: Aya Cissokos Eltern stammen aus Bamako und proben in Frankreich ein neues Leben, aber Malis Traditionen und Clan-Hierarchien gelten auch in Paris. Aya Cissoko wurde Politikwissenschaftlerin und Boxerin, wie die Ich-Erzählerin ihrer autobiographischen Geschichte, sogar Box-Weltmeisterin. »Ma« (Verlag Das Wunderhorn // Aus dem Französischen von Beate Thill) heißt ihr ganz besonderes, erhellendes Buch, die Geschichte ihrer Familie und eine Hommage an ihre Mutter.
Valery Tscheplanowa (Residenztheater) liest Aya Cissoko und singt Edith Piaf.

Die Sendung »radioTexte – Das offene Buch« präsentiert zur Frankfurter Buchmesse und ihrem Thema »Francfort en français« Romane aus dem Französischen auf Bayern 2 live und »after work« im Literaturhaus München.

Redaktion: Cornelia Zetzsche (Bayern 2)
Musik: Timothée Mille (Piano) & Valery Tscheplanowa (Gesang)

Am 8.10. in der Sendung »radioTexte – Das offene Buch«, 11-11.30 Uhr auf Bayern 2
Veranstalter: Bayern 2 & Stiftung Literaturhaus
Eintritt frei

Eine Veranstaltung der Reihe Tour de France: Bayern2-Afterworks