Mittwoch, 20.9.2017, 20.00 Uhr, Bibliothek

Eileen

Lesung mit Ottessa Moshfegh & Sabrina Khalil

Ottessa Mosfegh Eileen muss für ihren paranoiden Vater sorgen. Sie arbeitet als Sekretärin in einer Vollzugsanstalt für jugendliche Straftäter. Immer wieder begeht sie Ladendiebstähle.
Und sie stalkt einen attraktiven Gefängniswärter. Die Gegenwart: erbärmlich. Die Zukunft: welche Zukunft? Doch als sie die Harvard-Absolventin Rebecca Saint John trifft, beschließt Eileen, aus ihrer hoffnungslosen Welt zu fliehen. Ottessa Moshfegh, kroatisch-persischer Abstammung und in Boston geboren, ist eine der wichtigsten literarischen Stimmen der jungen Generation aus den USA. Ihr Thriller »Eileen« ist düsteres Sittenbild der 1960er Jahre und zugleich brillante Studie einer gestörten Frau. Zusammen mit Sabrina Khalil liest Ottessa Moshfegh aus ihrem preisgekrönten Roman (liebeskind // aus dem Englischen von Anke Caroline Burger).

Moderation: Tobias Döring (LMU)

Veranstaltung in englischer & deutscher Sprache
Büchertisch: Glatteis
Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 10.- / 7.- 

»Hätte Jim Thompson sich mit Patricia Highsmith zusammengetan, wäre dabei ›Eileen‹ herausgekommen. Nachtschwarz, eiskalt und großartig erzählt.«
(John Banville)