Mittwoch, 20.9.2017, 13.30 Uhr, Saal (Foyer-Bar geöffnet)

Tagung ›Zukunft des Lesens‹

I: Lesen – Eine Kulturtechnik im Wandel?

Wie werden wir in Zukunft lesen? Welche Auswirkungen auf das Lesen (lernen) haben Bildschirmmedien? Wie müssen Verlage, Buchhandel und Bibliotheken auf ein verändertes Leseverhalten reagieren? Die Jahrestagung der Internationalen Buchwissenschaftlichen Gesellschaft (IBG), die erstmals zusammen mit dem Literaturhaus München stattfindet, versammelt zweieinhalb Tage lang Vertreter aus Wissenschaft, Pädagogik, Kulturpolitik
und nicht zuletzt Leser*innen zum Austausch über die Umbrüche und Visionen der Kulturtechnik Lesen.

13:30 Uhr: Begrüßung: Tanja Graf (Literaturhaus München) & Christine Haug (IBG & Buchwissenschaft/LMU) 

14:00 Uhr: »Lesen im Zeichen der 4. Revolution«: Henning Lobin (Universität Gießen) 

15:00 Uhr: Moderierte Workshops (Leitung: Anke Vogel, Silke Körber, Harald Henzler, Markus Schäfer) 

16:00 Uhr: KAFFEEPAUSE

16:30 Uhr: »Lesen – eine Kulturtechnik im Wandel?«:
Diskussionsrunde mit Henning Lobin, Thomas Nitz (Hugendubel), Barbara Knieling (Bundesverband Leseförderung), Arne Ackermann (Münchner Stadtbibliothek), Dorothea Martin (Oolipo)
Moderation: Volker Titel (FAU Erlangen-Nürnberg)

18:30 Uhr: Preisverleihung »Lesen, teilen, liken«
Ideenwettbewerb für multimediale Leseprojekte für Jugendliche ab 12 Jahren.
Initiiert und gestiftet von der Waldemar-Bonsels Stiftung.
Jury: Ralf Kirberg (Vorsitz, Waldemar Bonsels Stiftung), Barbara Knieling (Bundesverband Leseförderung), Christine Knöfler (Publizistin), Anke Leitzgen (Journalistin), Karin Plötz (LitCam), Volker Titel (FAU Erlangen-Nürnberg)

ab 19:00 Uhr: Bar & Begegnung  

Eintritt frei (Speisen & Getränke extra)
Die Anmeldung ist bis zum 31. August möglich. Hier gelangen Sie zum Anmeldeformular.
Weitere Fragen beantwortet gerne:
Stefan Salamonsberger M.A., s.salamonsberger@lmu.de

Eine Veranstaltung der Reihe Tagung ›Die Zukunft des Lesens‹