Montag, 18.9.2017, 19.30 Uhr, Saal // Foyer-Bar ab 18.30 Uhr

Montagskino: ›Bolwieser‹

Ein Film von Rainer Werner Fassbinder (1977/1983) nach dem Roman von Oskar Maria Graf

In einer oberbayerischen Kleinstadt in den zwanziger Jahren: Der pflichtbewusst-unterwürfige Bahnhofsvorsteher Xaver Bolwieser (Kurt Raab) meint, in seiner Ehe mit Hanni (Elisabeth Trissenaar) Glück und Ansehen gefunden zu haben. Doch die Scheinharmonie droht durch eine Affäre Hannis mit dem Gastwirt Merkl (Bernhard Helfrich) zu zerbrechen. Bolwieser verschließt die Augen, schwört sogar einen Meineid, um seine Frau nicht zu verlieren. Ohne die Illusion seiner Eheidylle kann er nicht leben, doch die Tragödie nimmt ihren Lauf…

Produktionsjahr: 1976/77 // Uraufführung der Kinofassung: 1983 // Regie: Rainer Werner Fassbinder // Kamera: Michael Ballhaus // Musik: Peer Raben // Mit Elisabeth Trissenaar & Klaus Raab

Eintritt frei 

Mit freundlicher Unterstützung durch die Bavaria Film GmbH

»Es ist die alte Geschichte, doch ist sie immer wieder neu. Neu vor allem in der brillanten szenischen Übersetzung Fassbinders. … Der Film hat die Eindringlichkeit von Staudtes Heinrich-Mann-Verfilmung ›Der Untertan‹, so perfekt wie perfide wie pervers.« (Fritz J. Raddatz, Die Zeit, 29. Juli 1977)

Begleitprogramm zur Ausstellung Oskar Maria Graf