Mittwoch, 5.10.2016, 19.00 Uhr, Forum (3. OG)

Open Circle

Johannes Bobrowski: »Das Mäusefest«

Unser Open Circle, der den ganz persönlichen Empfehlungen der Freundinnen und Freunde vorbehalten ist, geht weiter! Gabriele Ostner empfiehlt die Erzählung »Das Mäusefest« von Johannes Bobrowski, (am 9. April 1917 als Johannes Konrad Bernhard Bobrowski in Tilsit geboren, am 2. September 1965 in Berlin gestorben).

»Das Mäusefest« ist sicherlich die berühmteste Erzählung Johannes Bobrowskis, der in den frühen sechziger Jahren die große Hoffnung einer »gesamtdeutschen Literatur« war - nicht nur sein früher Tod, sondern auch der Kalte Krieg zwischen den beiden deutschen Staaten beendeten diese Hoffnung. Mit der Landschaft und den Menschen im Osten - in Litauen, Ostpreußen, Polen, Rußland - hatte Bobrowski früh sein Thema gefunden und blieb dabei: am Miteinander der Nationalitäten, Sprachen, Religionen, Sitten, an »Unglück und Verschuldung« durch die Geschichte, seit den Zeiten der Pruzzen. Sein Versuch war - in Gedichten und Prosa -, aus diesen Gegenden und Zeiten »meinen Landsleuten etwas zu erzählen, was sie nicht wissen«.

Dieses Buch ist antiquarisch erhältlich, gern unterstützen wir Sie bei der Suche, melden Sie sich gern bei uns!

Moderation/Empfehlung: Gabriele Ostner

Eine Reihe exklusiv für die Freunde und Förderer des Literaturhauses München
Anmeldung unter freunde@literaturhaus-muenchen.de
oder telefonisch unter 089-29 19 34-28

Eine Veranstaltung der Reihe Freunde lesen!