Montag, 19.9.2011, 20.00 Uhr, Saal

Rettungswiderstand. Judenretter in Europa während der NS-Zeit

Ein Abend mit Arno Lustiger

Buchcover »Rettungswiderstand« Arno Lustiger, 1924 in Polen geboren, überlebte die Konzentrationslager Buchenwald und Auschwitz. Die Synthese von persönlicher Nähe des Holocaust-Überlebenden und wissenschaftlicher Distanz des Historikers macht sein neues Buch (Wallstein Verlag) zu einem einzigartigen Leseerlebnis. Er schildert darin nicht nur die spektakulären Rettungsversuche in ganz Europa, sondern auch die in Vergessenheit geratenen Aktionen von Diplomaten, Juden, Geistlichen und anderen. Arno Lustiger bezieht all jene mit ein, die als »Gerechte unter den Völkern« geehrt wurden, jüdische und nichtjüdische »Judenretter«, und vor allem auch all die kleinen alltäglichen Hilfeleistungen Einzelner, die mit ihrem beherzten Eintreten für Menschen in Not Widerstand gegen das Hitlerregime geleistet haben. Michael Brenner, Professor für Jüdische Geschichte und Kultur an der Ludwig-Maximilians-Universität, führt das Gespräch.

Begrüßung: Rachel Salamander
Einführung und Moderation: Michael Brenner

Telefonische Kartenreservierung in der Literaturhandlung unter Tel. 089-280 01 35 und im Literaturhaus unter Tel. 089-29 19 34 - 27.
Veranstalter: Literaturhandlung, Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 9.-