Sonntag, 18.10.2015, 17.00 Uhr, Saal

Black Earth. Der Holocaust und warum er sich wiederholen kann

Ein Abend mit Timothy Snyder

Mit seinem vielfach preisgekrönten Bestseller »Bloodlands« hat sich Timothy Snyder mit den Massenmorden in Europa auseinandergesetzt. In seinem neuen Werk (Aus dem Amerikanischen von Andreas Wirthensohn) stellt der Historiker eine Frage, die längst beantwortet schien: Warum kam es zum Holocaust? Seine Antwort ist provozierend anders als die herkömmliche Lesart, und sie fällt nicht nur historisch, sondern auch politisch aus: Snyder zeigt, dass sich der Holocaust jederzeit wiederholen kann. Wir wissen viel über den Holocaust und seine Ursachen. Aber haben wir die richtigen Schlussfolgerungen gezogen?

Moderation: Sylke Tempel (Chefredakteurin Internationale Politik)

Büchertisch: Literaturhandlung
Veranstalter: Literaturhandlung, Verlag C.H. Beck, Stiftung Literaturhaus. Mit freundlicher Unterstützung der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien.
Eintritt: Euro 9.- / 7.-