Freitag, 17.4.2015, 18.00 Uhr, Seminar (3. OG)

Neugier & Leidenschaft: Die Autorin Lea Singer in Lesung und Gespräch

Soiree der Freunde & Förderer des Literaturhauses München

»Lea Singer schreibt Romane für leidenschaftliche Menschen«, schrieb Elke Heidenreich über die Münchner Autorin, die sich in ihrem neuen Buch »Anatomie der Wolken« (Hoffmann und Campe Verlag) zwei großen Männern der Kunst- und Kulturgeschichte annähert: dem Maler Caspar David Friedrich und dem Dichter Johann Wolfgang von Goethe. Wer ist Lea Singer? Oder besser: Wer verbirgt sich hinter diesem Pseudonym? Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass wir es bei Lea Singer mit Eva Gesine Baur zu tun haben, promovierte Kunsthistorikerin und Autorin von klugen Sachbüchern zu verschiedensten Themen der Kulturgeschichte. Warum hat sie sich gleichsam »zweigeteilt«? Welches ihrer beiden »Ichs« gibt den Ton an: Die Sachbuchautorin oder die Romanschriftstellerin? Und geht das eine oder das andere überhaupt?

Wir werden Gelegenheit haben, die Autorin zu befragen. Dazu hören wir Passagen aus ihrem aktuellen Roman und vielleicht sogar aus anderen Texten - lassen wir uns überraschen! Dazu gibt es - selbstverständlich bei einer Soiree! - ein Glas Wein. Ein Büchertisch wird eingerichtet.

Moderation: Marion Bösker

Eine Reihe exklusiv für die Freunde und Förderer des Literaturhauses München
Anmeldung unter freunde@literaturhaus-muenchen.de oder telefonisch unter 089-29 19 34-28

Eine Veranstaltung der Reihe Jour-Fixe der Freunde