Dienstag, 1.10.2013, 18.30 Uhr, Foyer

Afterwork-Lesungen: Unwirkliche Bewohner

Johannes Silberschneider liest Paulo Scott

Sie sind bereits Tradition: die Afterwork-Lesungen von Bayern 2 im Literaturhaus München, die dem Gastland der Frankfurter Buchmesse gewidmet sind! Bekannte Münchner Schauspieler/innen lesen in diesem Jahr Geschichten aus Brasilien, immer sonntags von 11 bis 11.30 Uhr in der Sendung »radioTexte – Das offene Buch« auf Bayern 2 und immer dienstags von 18.30 bis 19.15 Uhr live im Foyer des Literaturhauses München (mit Musik!).

Als der Jurastudent Paulo in seinem VW- Käfer die 14- jährige Autostopperin Maína mitnimmt, verändert sich das Leben der beiden. Das Mädchen aus dem Indianercamp an der Ausfallstraße von Porto Alegre und der politisch engagierte Sohn aus gutem Hause kommen sich schnell näher – und doch nie wirklich nahe; zu unterschiedlich sind die beiden Welten, die hier aufeinanderprallen.
Erst Donato, ihrem gemeinsamen Kind, gelingt es, das Unvereinbare zusammenzubringen. Alleingelassen von Vater und Mutter, wächst er zu einem jungen Mann heran, der unwissentlich in die Fußstapfen seiner Eltern tritt: Die Stimme seiner Mutter im Ohr – auf einer Tonbandkassette mit Guaraní-Legenden –, entlarvt Donato die Selbstzufriedenheit einer ganzen Gesellschaft.

Der österreichische Schauspieler Johannes Silberschneider (»Silentium«, »Mahler auf der Couch«) liest aus »Unwirkliche Bewohner« (Verlag Klaus Wagenbach, Deutsch von Marianne Gareis), der Geschichte einer unmöglichen Liebe zwischen den Kulturen, die dennoch bleibende Spuren hinterlässt.

Paulo Scott, geboren 1966 in Porto Alegre, hat vor Unwirkliche Bewohner bereits einen Roman, zwei Erzählsammlungen und einen Gedichtband veröffentlicht. Er lebt und arbeitet in Rio de Janeiro.<


Einführung: Cornelia Zetzsche (Bayern 2)
LIVE-Musik: Silvio Fortes (Gitarre)

Sie hören die Lesung auch in der Sendung »radioTexte – Das offene Buch« am 29.9. um 11 Uhr auf Bayern 2
Veranstalter: Bayern 2, Stiftung Literaturhaus
Der Eintritt zu den Afterworklesungen ist frei
Anmeldung unter Tel. 089-29 19 34-27

Eine Veranstaltung der Reihe Brasilien. Ein Land voller Stimmen