Mittwoch, 4.7.2012, 20.00 Uhr, Saal

Am Weg

Axel Milberg liest Herman Bang

Axel Milberg liest aus Herman Bangs Meisterwerk "Am Weg", zu Beginn der Lesung hören Sie den Originaltext, es liest auf Dänisch Annegret Heitmann.
Um das Audio zu hören, brauchen Sie einen Flash-Player und aktiviertes Javascript.
Axel Milberg liest Herman Bang.MP3
Herman Bang (1857-1912) ist einer der bedeutendsten dänischen Autoren des Impressionismus. Wegen seiner Homosexualität und seiner antibürgerlichen Haltung blieb er zwar zeitlebens Außenseiter, ab den 1890er Jahren erlangte er dennoch internationale Anerkennung. In seiner Erzählung »Am Weg« (Deutsch von Ingeborg und Aldo Keel) porträtiert er Schicksale im dänischen Nirgendwo, wo das wahre Leben an den Menschen vorbei zu rauschen scheint wie die Dampfeisenbahn, die Tag für Tag den kleinen Bahnhof passiert. Bang entlarvt Spießigkeit und Doppelmoral, seziert die Provinz und ihre Bewohner – mit großer Intensität und feiner Melancholie. Axel Milberg liest Passagen aus diesem wegweisenden Meisterwerk.

Einführung: Annegret Heitmann
Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Büchertisch: Sophias Bokhandel
Eintritt: Euro 10.- / 8.-

Eine Veranstaltung der Reihe Länderschwerpunkt Dänemark