Freitag, 11.5.2012, 20.00 Uhr, Saal

Polt empfiehlt

Der schwedische Autor Torbjörn Flygt, vorgestellt von Gerhard Polt

Ein Film von Mandy Espenhayn © Literaturhaus München

Gerhard Polt studierte ab 1962 nordische Sprachen in Göteborg, er hat als Übersetzer aus dem Schwedischen gearbeitet und ist Schweden, der schwedischen Sprache und Literatur noch immer eng verbunden. Einer der wichtigsten schwedischen Autoren ist für Gerhard Polt Torbjörn Flygt - den er heute in Lesung und Gespräch vorstellen wird. Mit »Made in Sweden« (2001 in Schweden unter dem Titel »Underdog« erschienen) wurde Torbjörn Flygt 2004 auch in Deutschland bekannt. Im Nachfolgeroman »Outsider« (2011 in Schweden erschienen und noch nicht ins Deutsche übersetzt) trifft der Leser den aus »Underdog« bekannten Protagonisten Johan Kraft wieder. Während »Underdog« die 1970er Jahre bezeichnet, schildert Flygt nun markante Ereignisse der 80er und 90er Jahre: die Ermodrung Olof Palmes, den Einzug der rechtspopulistischen Partei Ny Demokrati (Neue Demokratie) in den schwedischen Reichstag, den Fall der Berliner Mauer. Alte Ideale des »Volksheims« Schwedens wie Solidarität und Egalität verlieren zunehmend an Bedeutung.
Veranstaltung in schwedischer und deutscher Sprache

Dolmetscherin: Ruth Anschütz

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus
Eintritt: Euro 14.- / 10.-

Begleitprogramm zur Ausstellung Braucht’s des?!