Sonntag, 31.10.2010, 00.00 Uhr, Saal

Hannah Arendt und Gershom Scholem. Der Briefwechsel

Lesung mit Rachel Salamander und Rudolf Wessely

Moderation: Marie Luise Knott (Herausgeberin)

Der erstmals publizierte Briefwechsel von Hannah Arendt und Gershom Scholem ist ein einzigartiges zeithistorisches Dokument: eine Auseinandersetzung über entscheidende Fragen jüdischer Geschichte und jüdischen Selbstverständnisses nach der Shoah, geführt von zwei der bedeutendsten Denker deutsch-jüdischer Herkunft im 20sten Jahrhundert. In Zeiten größter Bedrohung beginnt die Korrespondenz und sie endet nach Hannah Arendts Buch »Eichmann in Jerusalem « (1963) – das von Scholem radikal verworfen wurde –, nach mehr als zwei Jahrzehnten im Schweigen. Die Herausgeberin des Briefwechsels (Suhrkamp Verlag), Marie Luise Knott, kommentiert die Briefe, die im Wechsel von Rachel Salamander und Rudolf Wessely gelesen werden.

Kartenreservierung in der Literaturhandlung unter Tel. 089-280 01 35 und im Literaturhaus unter Tel. 089-29 19 34-27