Dienstag, 3.11.1998, 20.00 Uhr, Bibliothek

Das vergessene Lächeln der Amaterasu

Lesung mit Elisabeth Reichart

Das Land der aufgehenden Sonne erweist sich für die Wiener Malerin Alwina, die ihrem japanischen Mann in sein Heimatland gefolgt war, als unzugängliche Bastion. Elisabeth Reichart beschreibt in ihrem jüngsten Roman den Alptraum einer Frau, die an den mentalitätsgeschichtlichen Traditionen einer fremden Kultur scheitert. In ihren sechs bislang erschienenen Prosaarbeiten hat die Autorin immer wieder die enge Verzahnung von Sprache und Gewalt aus weiblicher Perspektive thematisiert. Auch in ihrem neuen Roman erweist sie sich als sprachskeptische, präzise Beobachterin männlich-autoritärer Herrschaftsstrukturen.

Moderation: Peter Pörtner