17.3. bis 7.5.2017

Refugees. Eine Herausforderung für Europa

Fotografien von Herlinde Koelbl

Die international renommierte Fotografin Herlinde Koelbl, im Jahr 2015 ausgezeichnet mit dem Kulturellen Ehrenpreis der Landeshauptstadt München, ist eine Chronistin unserer Zeit. Ihre neue Ausstellung zeigt, wie sich das Leben von Geflüchteten nach ihrer Ankunft in Deutschland, Italien oder Griechenland gestaltet. Sie zeigt Aufnahmen des Wartens, des Sich-Einrichtens in einer unbestimmt langen Zwischenzeit, in der das tägliche Leben dennoch nicht stillsteht: neue Räume von provisorischer Intimität entstehen. Die Ausstellung ist ein Beitrag zu einem der drängendsten Themen unserer Zeit, zahlreiche Fotografien werden ergänzt um Videos und Interviews.

The internationally renowned photographer Herlinde Koelbl, honored in 2015 with the Cultural Honorary Award of the Landeshauptstadt München, is an annalist of our times. Her new exhibition shows, how the lives of the refugees change after their arrivals in Germany, Italy or Greece. It shows images of waiting, of setting up in an indeterminately long interval, in which the daily life is not stagnant. The pictures show new spaces of provisional intimacy. The exhibition is a contribution to one of the most urgent topics of our times. Numerous photographs are supplemented by videos and interviews.

Eine Ausstellung im Literaturhaus München, Literaturhaus, Galerie (EG)

Öffnungszeiten:
Mo-Mi, Fr 11-19 Uhr

Do 11-21.30 Uhr
Sa/So/Feiertage 10-18 Uhr

Eintritt: Euro 5.- / 3.- (Montag für Studierende & Schüler: Euro 2.-)
Das Begleitheft zur Ausstellung: Euro 4,50 (erhältlich in der Ausstellung)

Begleitprogramm zur Ausstellung

Donnerstag, 16.3.2017, 19.00 Uhr, Saal & Galerie Refugees – Eine Herausforderung für Europa Ausstellungseröffnung & Empfang mit Herlinde Koelbl & Melissa Fleming
Freitag, 17.3.2017, 20.00 Uhr, Bibliothek Das geträumte Land Lesung mit Imbolo Mbue
Mittwoch, 22.3.2017, 19.00 Uhr, Galerie Refugees – Eine Herausforderung für Europa Feierabendführung durch die Ausstellung mit Herlinde Koelbl
Montag, 27.3.2017, 20.00 Uhr, Saal Wo Mut die Seele trägt - Wir Frauen in Afghanistan Ein Abend mit Nahid Shahalimi
Mittwoch, 29.3.2017, 20.00 Uhr, Saal Über Grenzen denken. Eine Ethik der Migration Ein Abend mit Julian Nida-Rümelin
Donnerstag, 30.3.2017, 20.00 Uhr, Saal Weg sein, hier sein Lesung & Gespräch mit Aref Hamza, Lina Atfah & Ramy Al-Asheq
Montag, 3.4.2017, 20.00 Uhr, Saal Was ist Heimat? Gibt es eine europäische Identität? Alfred Grosser & Jaroslav Rudiš im Gespräch
Mittwoch, 5.4.2017, 20.00 Uhr, Saal Fremde Freunde Ein Abend mit Albena Dimitrova, Hans Magnus Enzensberger & Hédi Kaddour
Donnerstag, 6.4.2017, 20.00 Uhr, Saal Europäische Werte – Rhetorik und Wirklichkeit Hat Europa ein Glaubwürdigkeitsproblem? Diskussion mit Düzen Tekkal, Barbara Lochbihler & Michael Reder